Ayurveda

Was ist Ayurveda

Ayurveda ist ein ganzheitliches Gesundheitssystem, stammt aus Indien und ist ca. 3000 Jahre alt. Ayurveda bedeutet übersetzt „das Wissen vom Leben“ (Ayus=Leben/Veda=Wissen) und meint das Wissen über ein gutes, langes, gesundes und glückliches Leben.

Ayurveda geht davon aus, dass alles Leben auf Erden und im Kosmos aus den fünf Elementen- Erde, Wasser, Feuer, Luft und Raum – besteht. Je zwei der Elemente bündeln sich zu drei Energieprinzipien, den Dosha-s, welche in allem Leben ganz bestimmte Wirkmechanismen verantworten. Leben als das Entstehen, Werden-Sein und Vergehen wird durch die harmonische Balance von den drei Wirkprinzipien Vata-Pitta-Kapha ermöglicht.

Kapha (Erde und Wasser) ist das Prinzip des Wachtums, der Stabilität und der Struktur, äußert sich in unserem Körper als das Flüssigkeitsprinzip und ist zuständig für alle Körperflüssigkeiten, für Zellaufbau und -wachstum und für Körperstruktur und -stabilität. Kapha bestimmt den Anfang (des Lebens, des Jahres, des Tages und jedes anderen Zyklus).

Sonne - Hitze, Wärme, Transformation - Pitta
Vata (Luft und Raum) ist das Prinzip der Bewegung, des Transports und des Abbaus; es füllt und leert, ist Träger der Lebensenergie; Vata ist verbunden mit dem Nervensystem, Bewegungsapparat und mit dem körperlichen und geistigen Raum innen und außen. Vata ist das Ende (des Lebens, des Jahres, des Tages und jedes anderen Zyklus).

Elefant - Kraft, Schwere, Mütterlichkeit, Ausdauer - Kapha
Pitta (Feuer und Wasser) ist das Prinzip der Transformation, der Umsetzung, der Hitze. Pitta reguliert in unserem Körper den Stoffwechsel, die Hormone und Enzyme. Pitta bestimmt immer die Mitte (des Lebens, des Jahres, des Tages und jedens anderen Zyklus).

Schmetterling - Bewegung, Leichtigkeit, Räumlichkeit - Vata

Jeder Mensch hat immer alle drei Dosha-s in ganz individueller Konstellation. Diese bei der Zeugung festgelegte Konstitution gerät durch verschiedene Einflüsse in Inbalance, die sich vorerst in Befindlichkeiten äußert aber in Folge zu Krankheiten wird. Ayurveda legt das Augenmerk auf das Erkennen dieser Inbalancen und setzt verschiedene Therapien ein, um die Balance wiederherzustellen.

Ayurvedische Therapiemöglichkeiten:

Änderung der Alltagsroutine und Ernährungsanpassung

Anwendungen (zumeist mit Öl)

Phytotherapie und Reinigungstherapien (Pancakarma, Reinigungswoche)